Kindertagesstätte "Hoppetosse" in Bochum-Langendreer

Die Hoppetosse

Bild "hoppetosse_spielplatz.jpg"… ist eine seit 1984 bestehende Kindertagesstätte für 20 Kinder zwischen 2 Jahren und Schulalter.
Sie wird von einer privaten Eltern­initiative, dem Verein zur Förderung der Kinder­erziehung e.V., getragen (Satzung als PDF, 23kB). Mitglieder des Vereins sind die Eltern aller in der Hoppetosse betreuten Kinder.
Der Verein seinerseits ist Mitglied im Deutschen Paritätischen Wohlfahrts­verband (DPWV).

Unser pädagogisches Konzept

… orientiert sich an den Bedürfnissen und Interessen der Kinder.
Wir geben den Kindern die Möglichkeit, soziale Kompe­tenzen zu erwerben, Beziehungen zu knüpfen und ihre Individualität weiterzuentwickeln.
Bei uns lernen die Kinder Selbst­ständigkeit, Kommuni­kations­fähigkeit und lebenspraktische Fertigkeiten. Die Kinder haben soviel Freiraum wie möglich und soviele Grenzen wie nötig, um den Bedürf­nissen aller gerecht zu werden.

Unsere Einrichtung

… bietet in den Räumen einer alten Schule viel Platz zum Spielen, einen Mal- und Bastelraum mit integrierter Küche, einen Puppen­ecken­raum mit Bällchen­bad und Verkleidungs­möglich­keiten, einen Bauraum und noch dazu einen großen Raum zum Turnen und Toben.
Zum Haus gehört ein Garten mit großem Spielplatz-Schiff, Sand­kasten und Schaukeln.
Drei Erzieherinnen und eine Praktikantin sind immer da, wenn uns mal die Ideen ausgehen, trösten bei Heimweh und lösen diese verflixten Seemanns­knoten.
Eine Kochfrau bereitet uns täglich frisches Essen zu.

Die Eltern

Bild "hoppetosse_ausflug.jpg"… verwalten als Träger die Einrich­tung und fühlen sich verantwortlich für Erhaltung und Verän­derungen in der Hoppetosse.
Um gemeinsam über organi­satorische Fragen zu entscheiden und pädago­gische Themen zu beraten, findet einmal im Monat ein für die Eltern verbind­licher Orga-Abend und nach Absprache Pädago­gischer Elternabend statt.

Zum Seitenanfang